Ästhetische Medizin

Ästhetische Medizin

Sich wohlzufühlen und ein Gefühl von Attraktiv­ität zu haben ist wichtig für das persön­liche Selbst­bewusst­sein. Strahlen wir diese Haltung auf unsere Mit­menschen aus, können wir sowohl im Privat­leben als auch beruflich profitieren. Haut­behand­lungen oder kleine Schön­heits­korrekturen können dazu beitragen.

Frisch, natürlich und jugendlich

Ein frisches, natür­liches und jugend­liches Aussehen zu haben, entspricht dem Wunsch der meisten Menschen. Diesen Wunsch möchten wir gerne erfüllen. In unserer Praxis führen wir Ein­griffe nur mit sanften, schon­enden Methoden ("minimalinvasiv") durch.

Die hoch­effektiven Möglich­keiten der ästhetischen Medizin sind wesentlich wirksamer als Behand­lungen mit Cremes oder Apparaten wie Ultra­schall. Ästhetische Eingriffe setzen jedoch Erfahrung und eine fundierte Ausbildung voraus. Dabei sind auch die verwendeten Techniken und Substanzen von entscheidender Bedeutung.

Typische Anwendungen
der ästhetischen Medizin

Ausgesuchte Wirkstoffe, ins­besondere Hyaluron­säure, spenden der Haut Feuchtig­keit und regen die Neubildung von Kollagen und elastischen Fasern an. So können wir alters­bedingte Fältchen im Gesicht, Hals und Dekolleté reduzieren.

Durch eine spezifische Vitamin­kur mit natürlicher, un­vernetzter Hyaluron­säure sowie Anti­oxi­dantien sorgen wir für eine feste und ebenmäßige Haut und einen strahlenden Teint.

Bei der Behandlung von Pigment­­störungen, Dehnungs­­streifen, Narben, abgeheilter Akne, trockener Neuro­­dermitis und Rosazea erzielen wir mit der so­­genannten Meso­­therapie sehr gute Ergebnisse.

Dr. med. Walter Ziss

"Wir möchten, dass eine ästhetische Behandlung immer als Verbesserung wahrgenommen wird, möglichst nie als Veränderung oder Verfremdung Ihres Äußeren!"

Dr. med. Walter Ziss | HNO-Facharzt und Inhaber der Praxis

Grenzen der ästhetische Medizin

Nicht überall können wir helfen: Falten können auch durch dünner gewordene Haut, Licht­schädigung oder aus­gedünnte Kollagen und Elastin­fasern entstehen. Nur wenn die betroffenen anatomischen Strukturen noch oder wieder intakt sind, können gute Ergebnisse erzielt werden. Wir besprechen mit Ihnen vor jeder Behandlung was Sie erwarten können.

Auch die eigenen Lebens­gewohnheiten beeinflussen das Hautbild: Ernährung, Bewegung und weitere Faktoren wie übermäßiges Sonnen­baden, Alkohol- und Nikotin­konsum können Ihr Haut- und Erscheinungs­bild stark beeinflussen.

1) Hyaluronsäure-Behandlung
für straffere Haut

Durch minimalinvasive Unter­spritzungen mit Hyaluron­säure unterstreichen wir Ihre individuelle, natürliche Schön­heit, reduzieren Falten und machen Ihre Haut straffer.

Was ist Hyaluron­säure?

Hyaluron­säure ist ein natür­licher Bestandteil der Haut, der Wasser aufnimmt und so die Haut strafft. In der ästhetischen Medizin wird Hyaluron­säure in Form eines Gels injiziert. Abhängig vom Behandlungs­ziel kann eine Viel­zahl unter­schiedlicher Gele, mit unter­schiedlichen Wirk­weisen, angewendet werden.

Wie lange hält die Wirkung an?

Erwarten Sie eine durch­schnitt­liche Wirkungs­dauer von 18 Monaten. Schon un­mittelbar nach der ersten Behandlung werden Sie das Ergebnis sehen, das sich in den folgenden 14 Tagen durch zunehmende Wasser­speicherung der Hyaluron­säure noch weiter verbessert. Nach 4 Wochen kann man im Rahmen einer Kontroll­untersuchung über eine Ergänzungs­injektion sprechen.

 

Was können wir mit Hyaluron­säure behandeln?

Vor jeder Behandlung werden wir uns ausführlich unterhalten und Ihre Wünsche mit unseren Möglich­keiten abgleichen. Um ein realistisches Therapie­ziel zu vereinbaren, werden wir Sie genau untersuchen und aufklären.

Horizontale Stirnfalten sind Aufmerksam­keits­falten, werden mit Lebens­erfahrung verbunden und sind positiv belegt. Zornes­falten als ausdrucks­vollste Mimik-Komponente werden dagegen negativ wahrgenommen. Tiefe Stirn­falten können wir mit Hyaluron­säure vermindern. Je nach Tiefe und Ausprägung können mehrere Sitzungen für einen optimalen Erfolg nötig sein.

Der Verlauf und die Stellung der Augen­brauen bestimmen sehr markant den Gesichts­ausdruck. Lach­falten vermitteln eine positive Aus­strahlung. Sie werden zu Krähen­füßen, sobald die seit­liche Aus­dehnung unterbrochen ist. Abhilfe schaffen wir mit einer ober­flächlichen Fein­korrektur oder auch einer Volumen­erhöhung der Schläfen­region.

Dunkle Augenringe, müder Gesichts­ausdruck und ausgeprägte Tränen­rinnen zeigen einen alterungs­bedingten Verlust des Unterlid­volumens. Mit einer einmaligen Volumen­verbesserung im gesamten Unter­lid­bereich können wir Augen­ringe auffallend vermindern. Selten muss die Tränen­rinne mit Hyaluron­säure zusätzlich behandelt werden, um mehr Mittel­gesicht­volumen zu erreichen.

Diese Falten zwischen Nasen­flügeln und Mund­winkeln sind ganz natürlich und verstärken sich z.B. durch vieles Lachen. Unerwünscht ist dagegen eine tiefe Furche, die wir durch Unter­spritz­ung harmonisieren. Dagegen zieht eine so­genannte Marionetten­falte von den Mund­winkeln zum Kinn und erzeugt einen unzufriedenen Gesichts­ausdruck. Diese Falte können wir hervor­ragend regenerieren mit bisweilen mehreren Sitzungen.

Ein winziges Depot Hyaluron­säure kann Ihre Mundwinkel heben und dadurch ein freund­licheres Aussehen vermitteln. Die Bildung von Plissee­fältchen um den Mund wird als Alterung gewertet. Hier glätten wir und vergrößern damit zugleich diskret Ihr Lippen­volumen.

Die Lippen gehören zu den ausdruck­vollsten Partien Ihres Gesichts. Unter­streichen Sie die natürliche Schön­heit Ihrer Lippen, indem Sie mehr Volumen hinzufügen lassen. Damit hydrieren und glätten wir gleich­zeitig Ihre Lippen.

Ihre Gesichts­­konturen unterstreichen Ihre Persön­lich­­keit: wohlgeformt, zart, kantig oder markant.

  • Mit einer betonten Joch­bein­­partie wird ein Gesicht meist als attraktiv empfunden. Ungünstig wirkt sich dagegen ein Verlust des Mittel­­gesichts­polsters und das Absinken der Haut aus. Zum Aus­gleich nehmen wir hier eine flächige Injektions­­technik vor.
  • Zu einem schönen und jugend­­lichen Erscheinungs­­bild gehört auch eine definierte Kinn­­linie. Mit Hyaluron­­säure können wir die Kinnpartie neu modellieren und einen Lifting-Effekt erzielen.
  • Auch sogenannte Runzel­haut können wir mit einer Hyaluron­­säure-Behandlung erheblich verbessern und Ihr Gesicht wieder frisch und attraktiv machen.

Sprechen Sie uns gerne an, wenn Sie Behand­lungs­bedarf sehen bezüglich Nasen­rücken, Ohr­läppchen, Fältchen vor der Ohr­muschel, Hals, Dekollete, Hand­rücken, etc.

2) Mesotherapie als
Anti-Aging-Behandlung

Mit der schon­enden Meso­therapie polstern wir Ihre Haut auf, glätten und straffen und regen die zell­eigene Regeneration an – Ihr Aussehen wird merklich frischer und attraktiver.

Was ist die Mesotherapie?

Bei der Mesotherapie, die häufig als das "neuartige Lifting" bezeichnet wird, werden über einen längeren Zeit­raum hinweg Injektionen mit homöo­pathischen, pflanz­lichen und niedrig dosierten, her­kömmlichen Medikamenten ober­flächlich in die Haut eingebracht.

Die komplementär­medizinische Behandlungs­methode wurde in den 50er-Jahren von dem französischen Arzt Michel Pistor entwickelt. Er kombinierte Elemente aus Aku­punktur, Neural­therapie, Arznei­therapie und Reflex­zonen­behandlung miteinander. Fach­leute bezeichnen die Meso­therapie auch als Brücke zwischen Natur­heil­kunde und Schul­medizin.

Ästhetische Medizin

Schonende Methode für mehr Wohlbefinden

Nicht jedes kosmetische Problem gehört unter das Skalpell. Mesotherapie ist ein schonendes Verfahren, das sichtbare, natürlich wirkende Ergebnisse erzielt. Sie ist preis­wert, neben­wirkungsarm und nahezu schmerz­frei.

Die bei dieser Methode gesetzten Mikro­injektionen von Hyaluron­säure können neben ihrer all­gemeinen vital­isierenden Wirkung helfen, die Spuren des Alters zu reduzieren. Über Heil­prozesse der erzeugten Mikro­wunden wird Ihre Haut­struktur verbessert und die Ober­fläche geglättet.

Warum kein Botox?

Botox verwenden wir nicht, da es nicht unserer natur­heil­kundlichen Ein­stellung und unseren Ansprüchen an Ästhetik entspricht. Botox lähmt die Muskeln, die Falten bilden, gibt der Haut jedoch nicht ihren natürlichen Aufbau zurück.

Für ästhetische Medizin in guten Händen

In geschulten Händen ruft die Augmentation mit Hyaluron­säure sehr selten Neben­wirkungen hervor, die eine Beendigung der Behandlung erforderlich machen. Auch die Mesotherapie kann als ungefährlich eingeschätzt werden.

Unser Wissen zu diesen Methoden haben wir seit 1996 ständig verbessert und erweitert. Gerne beraten wir Sie ausführlich an einem Extra-Termin. Die Kosten für die Beratung werden Ihnen verrechnet, sofern Sie sich für eine Behandlung entscheiden.

Wir zeigen Ihnen zudem gerne alternative Therapie­möglichkeiten auf, z.B. über gesunde Ernährung oder eine orthomole­kulare Substitutions­therapie. Anderer­seits verbindet gerade die Meso­therapie schul­medizinische, pharma­kologische Elemente mit Natur­heil­verfahren, wie physikalische Reize, pflanzliche und homöo­pathische Wirk­stoffe.

Dr. med. Walter Ziss

"Bei der ästhetischen Medizin geht es uns nicht um die Behandlung einzelner Falten. Das Ziel ist, die Harmonie des Gesichtes und des ganzen Menschen umfassend zu verbessern. Ihr Wohlbefinden entscheidet!"

Dr. med. Walter Ziss | HNO-Facharzt und Inhaber der Praxis

Keine Übernahme der Kosten durch die Kasse

Ihre Krankenkasse wird die Kosten für eine ästhetische Behandlung leider nicht übernehmen.
Die Abrechnung durch uns erfolgt nach Gebühren­ordnung der Ärzte (GOÄ).

Vereinbaren Sie gerne eine Untersuchung und ausführliche Beratung in unserer Praxis!

Jetzt Kontakt aufnehmen